Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Stadtverwaltung öffnet sich für Jugend-Kunst der Freien Oberschule Baruth

Stadtverwaltung öffnet sich für Jugend-Kunst der Freien Oberschule Baruth

 

Die Stadtverwaltung Baruth stellt gegenwärtig eine bunte und interessante Bandbreite von Exponaten von Nachwuchskünstlern der Freien Oberschule Baruth (FOB) in ihren repräsentativen Räumlichkeiten aus. Damit unterstützt die Stadtverwaltung aktiv die Initiativen der Freien Oberschule Baruth Kunst für breite Bevölkerungsschichten erfahrbar und zugänglich zu machen.

 

In einem persönlichen Interview zeigte sich der Bürgermeister Peter Ilk (siehe Foto unten) hoch erfreut über die hervorragende Kooperation mit den jungen Künstlern. "Kunst ist ein hohes Gut und wir werden auch in Zukunft alles tun, um die Zusammenarbeit mit den Schülern, aber auch anderen künstlerisch begabten Einwohnern der Stadt Baruth/Mark beizubehalten und sogar zu intensivieren." sicherte Herr Ilk zu. Und er erklärte den Schülern auch gleich, was ihm diesbezüglich vorschwebt.

"So könnte man beispielsweise Vernissagen veranstalten, auf denen die Künstler ihre Werke den interessierten Bürgern vorstellen oder auch Versteigerungen der Kunstwerke, deren Erlös dann einem guten Zweck zugute kommt."      

 

Das Projekt „Kunst in der Stadtverwaltung“ besteht seit einigen Jahren. Weil die Räumlichkeiten der Stadtverwaltung neu renoviert wurden und die Flure zwar einen schönen Anstrich hatten aber dennoch kahl wirkten, kamen der Bürgermeister Herr Ilk und seine MitarbeiterInnen auf die Idee, ob man diese nicht für künstlerische Zwecke nutzen könne. So schmücken seit ca. 2003 wunderbare Bilder verschiedener Techniken unserer begabten Einwohner und Schüler.

 

Die jetzige Ausstellung stellt die Fortsetzung dieser Tradition dar. Sie wurde maßgeblich von den Schülern der FOB erarbeitet und von der Kunstlehrerin und Künstlerin Frau Claudia Padur konzeptioniert und realisiert. Zunächst stellte sie eigene Werke aus, erinnert sei hier an ihre Werke aus der Bilderserie  "Teekesselchen".  Die nun  ausgestellten Bilder stellen eine Auswahl der schönsten Werke der Schüler und Schülerinnen Frau Padurs dar, sodass zukünftigen Ausstellungen nichts im Wege steht.

 

Der Ausstellungsbesuch ist ab sofort bis zum 30.06.2010 jeweils dienstags von 9.00 bis 16.00 Uhr und donnerstags von 9.00 bis 18.00 in der 1.Etage der Stadtverwaltung möglich und kostenfrei. Der Bürgermeister Peter Ilk und alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung freuen sich auf viele interessierte Besucher.

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Baruth/Mark
Di, 13. April 2010

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
Sehr geehrte Damen und Herren,  wir informieren Sie über Versuche, deren Konsequenzen ...
Sporthalle Baruth - Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"
Veranstaltungen
Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen. Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"