Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kita Groß Ziescht erneut mit Güte-Siegel „Gesundheits-Kita“ ausgezeichnet

 

Begeistert überreichten am 1.Oktober die drei Auditorinnen der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung in Berlin-Brandenburg Schild und Urkunde an die Erzieherinnen und Kinder der Kita Groß Ziescht.

Zum zweiten mal hatte sich das Kita-Team der Qualitätsprüfung unterzogen, die mit einer Begehung und einem kollegialen Gespräch abschloss.

 

Die Auditorinnen bescheinigten dem Team, dass die Gesundheitskonzepte tatsächlich gelebt werden und nicht nur auf dem Papier stünden. Sie lobten die starke Vernetzung der Kita in der Kommune und die rege Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Personen. Die Materialien im Bewegungsraum und im Musikraum, sowie das Angebot an Fahrgeräten im Freigelände seien von hoher Qualität. Mit der offenen Arbeit böten sie den Kindern wirkliche Freiräume, die die Entwicklung der Kinder fördere. „Offene Arbeit“ bedeutet, dass sich Kinder ab drei Jahren unter Einhaltung bestimmter Regeln ohne Erzieherin in einem Raum (z.B. Bewegungsraum oder Musikraum) aufhalten dürfen.

 

Gepunktet hatte die Kita auch mit ihrem wöchentlichen Waldtag, der Tierbetreuung auf der angrenzenden Tierweide, dem monatlichen Backtag am Lehmbackofen, dem regelmäßig stattfindenden Kochstudio, dem monatlichen gesunden Frühstück, das gemeinsam hergestellt wird, der Pflege eines Gemüsegartens und dem monatlichen Besuch der Turnhalle in Baruth.

 

K. Schicke

Baruth/M

 

 

Das Team der Kita Spatzennest freut sich natürlich riesig über das Ergebnis der Qualitätsprüfung und das neue Gütesiegel. Es ist eine Art Würdigung, die uns zeigt, dass unsere pädagogische Arbeit eine hohe Qualität aufweist und wir auf dem richtigen Weg sind. Diese zu halten und weiterzuentwickeln ist eine ständige Herausforderung.

 

Unser Ziel ist es, unser Profil in der Gesundheitsförderung weiter auszubauen, um in 3 Jahren als Kneippkita anerkannt zu werden. Die ersten Weiterbildungen zur Kneipperzieherin  sind zum Teil schon abgeschlossen.

 

„ Ein Kindergarten ohne Teamarbeit ist wie ein trockener Garten in der Wüste“. Ich danke meinem Team für ihr großes Engagement, ihren pädagogischen Sachverstand und die konstruktive Teamarbeit. Gute Teamarbeit geschieht nie um ihrer selbst Willen, sondern hat ihre direkten Auswirkungen auf die Qualität der Arbeit, auf den Umgang mit Eltern und vor allem auf die Gestaltung der Atmosphäre im täglichen Zusammensein mit den Kindern.

 

 

P. Schulze, Leiterin der Kita Spatzennest Groß Ziescht

www.kita-gross-ziescht.de

 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 01. Dezember 2010

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
Sehr geehrte Damen und Herren,  wir informieren Sie über Versuche, deren Konsequenzen ...
Sporthalle Baruth - Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"
Veranstaltungen
Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen. Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"