Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Märchen machen Kinder froh und Erwachsene ebenso

„Märchen machen die Kinder froh und Erwachsene eben so"

 

„Es war einmal ..." dieser Satz steht für Spannung und Abenteuer , aber auch für Behaglichkeit und Geborgenheit, für all das, was wir Kindern vermitteln, wenn wir mit ihnen das Reich der Märchen betreten. Auch wir haben  uns in unserer Kindheit gern in die geheimnisvolle Welt von Hänsel und Gretel, Aschenputtel oder Dornröschen mitführen lassen. (Märchen - so scheint es - kommen einfach nie wirklich aus der Mode.)

So tauchen auch wir in die wundervolle Märchenwelt ein. In unserem neuen Projekt wollen wir unseren Kindern auf vielfältiger Weise Märchen näher bringen.

Sie beschreiben alle Seiten des menschlichen Lebens und machen dadurch mit.

Sie können Freude und emotionale Sicherheit verschaffen, Fantasie und Vorstellungskraft in Gang setzen, Verhaltensmodelle aufzeigen, moralische Haltungen auslösen sowie zur Bewältigung innerer Konflikte und Ängste beitragen.

Los ging es - also mit unserem Märchenprojekt. Wir beschäftigten uns bereits mit dem Märchen „Der süße Brei" und „Hänsel und Gretel". Dabei stellten wir fest, dass Märchen hören eine förderliche Auswirkung im Bezug auf Spracherwerb und Wortschatzerweiterung hat. Das Nacherzählen des Inhalts, die Wiederholung der Reimformeln und der Schöpferische Umgang mit der Sprache, z.B. auch beim Theater spielen von Märchen, stimulieren eigentliche Sprachfreude. Viel Freude hatten unsere Kinder beim selbst Zubereiten von süßem Brei oder beim Malen und Gestalten z.B. von Pfefferkuchen und Herzen für das Hexenhaus, sowie beim Gesang. Bald werden wir uns in Ließen einen richtigen Backofen, wie bei Hänsel und Gretel oder Frau Holle, anschauen. Wir erleben, wie er geheizt wird und kneten selbst Brot und backen es. Aber wir werden gut aufpassen, dass das Brot nicht verbrennt, wie bei der Pechmarie in Frau Holles Märchen. Sehr gespannt sind unsere Kinder auch schon auf das Märchen von Frau Holle oder Dornröschen. Dazu wollen wir uns eine Frau mit einem richtigen Spinnrad einladen. Vieles könnten wir noch berichten, doch all unsere Vorhaben wollen wir heute noch nicht verraten. Fest steht, dass wir gemeinsam sehr viel Freude am Märchen finden und es uns zur Aufgabe gemacht haben, die Erzählkunst zu üben und fortzuführen, denn es scheint gegenwärtig immer seltener zu werden, dass in Familien Märchen weitergegeben werden. Oft übernehmen dies Kindergärten und Schulen. Zuhause dagegen haben die modernen Medien Einzug gehalten. Tonkassetten, CD´ s und Filme auf Video und DVD bringen den Kindern heutzutage vielfach Märchen nahe.

Also trauen wir uns doch wieder, Märchen zu erzählen und beginnen mit:

„Es war einmal ..."

 

Die Kita „Entdeckerland" in Petkus Kita "Entdeckerland" Petkus
Merzdorferstr.4
15837 Baruth/Mark
Tel:  033745 50243
Fax: 033745 70565
E-Mail: kita.petkus@stadtbaruthmark.de

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Petkus
Mo, 01. Dezember 2008

Weitere Meldungen

Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen. Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"