Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bürgerfest auf dem Luckenwalder Marktplatz am 23.05.2009

Mit einem Aufruf wendet sich Landrat Peer Giesecke an die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Teltow-Fläming. Anlass dafür ist eine geplante Aktion der Freien Kräfte Teltow-Fläming, die am 23. Mai 2009 unter dem Motto "60 Jahre Lüge sind genug..." eine Demonstration in Luckenwalde planen. Die rechtsradikale Gruppierung, die von NPD und DVU unterstützt wird, will diese Aktion anlässlich des 60. Jahrestages des Grundgesetzes veranstalten.

"Das dürfen wir auf gar keinen Fall so hinnehmen", betonte Peer Giesecke angesichts der geplanten Demonstration. "Deshalb sollten alle Bürgerinnen und Bürger der Region, denen unsere demokratischen Grundrechte wichtig sind, gemeinsam ein klares Zeichen setzen", fordert der Landrat. Die beste Gelegenheit dazu bestehe bei einem Bürgerfest auf dem Luckenwalder Marktplatz, das von demokratisch gesinnten Luckenwaldern und unterschiedlichen Bürgerinitiativen organisiert worden ist. Dazu zählen beispielsweise die Bürgerinitiativen "Zossen zeigt Gesicht", "Bürger für Bürger aus Blankenfelde-Mahlow", die Initiative gegen jegliche Gewalt und rechte Gesinnung Jüterbog, der Behindertenverband Dahme, das Diakonische Werk Teltow-Fläming und andere. Sie haben bereits ihr Kommen signalisiert und unterstützen aktiv die Luckenwalder.

"Ich rufe alle Bürgerinnen und Bürger auf, dieses Fest zu besuchen. Besonders wichtig finde ich auch die abschließende Kehrausaktion, mit der Luckenwalde symbolisch vom braunen Ungeist gereinigt werden soll. Sie beginnt ca. 18.30 Uhr am Marktplatz mit einem Einsatz der städtischen Kehrmaschine. Alle Festbesucher und Bürger der Stadt sollten die Gelegenheit nutzen und die Kehrausaktion mit Straßenbesen aktiv unterstützen. Auf dem Festgelände gibt es eine Möglichkeit, die Besen aufzubewahren, so Landrat Giesecke.

Zeichen setzen werden die Luckenwalder übrigens nicht nur mit dem Bürgerfest und der Kehrausaktion. Entlang der Demonstrationsstrecke werden Plakate und Banner darauf hinweisen, dass die demokratische Grundordnung wichtiger Bestandteil unseres Zusammenlebens ist und alles, was diese Demokratie beschädigen will, nicht geduldet wird. "Nazis haben bei uns keine Chance", so Peer Giesecke, der auf viele gleichgesinnte Bürgerinnen und Bürger zählt.

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Baruth/Mark
Mi, 20. Mai 2009

Weitere Meldungen

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
Sehr geehrte Damen und Herren,  wir informieren Sie über Versuche, deren Konsequenzen ...
Sporthalle Baruth - Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"
Veranstaltungen
Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen. Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"