Sonderausstellung im Frühling: Glasvögel aus Finnland

Sonderausstellung im Frühling: Glasvögel aus Finnland

 

 

Zauberhaftes Federvieh der finnischen Glashütte Iittala

 

Das Museum Baruther Glashütte, der finnische Designkonzern Iittala und das Finnland-Institut veranstalten gemeinsam eine Sonderausstellung über die berümten Glasvögel von

Oiva Toikka. Die Schau eröffnet als Vorgeschmack auf den Frühling am 6. März 2010 und ist im Haus am Hüttenbahnhof bis zum 5. April zu sehen. Designer der Vogelschar ist Oiva Toikka. 1931 in Karelien geboren, entwickelte er eine Leidschaft für Glas, die er mit den handwerklich herausragenden Glasmachern der Iittala-Glasfabrik in Nuutajärvi in Kunst und Gebrauchsdesign umsetzen konnte. Alle Glasvögel sind Unikate. Glashütte zeigt gläserne Schöpfungen aus dem Zeitraum von 1981 bis 2010. Erwartet werden das Wintergoldhähnchen, Brisk, die junge Sperbereule, ein Gimpel, Pang und Ping, der kleine rote Stern, das Schneehuhn, ein Sommermohrhuhn (endlich!), ein Rotkelchen und andere Mitglieder der Schar. Die gläsernen Kreaturen haben eine internationale Sammlerschaft gefunden. Im Museumsshop können ausgewählte Vögel auch erworben werden. Die Austellung wird ergänzt durch durch Impressionen der finnischen Natur mit dem Blick des Fotografen Hannu Hautala.

 

 

Sonderausstellung vom 06.03. bis 05.04.2010

Museumsdorf Baruther Glashütte

 

Eröffnung: Sa, 06.03.2010 um 15:00 Uhr

 

Grußworte Torben Pahl und Emma Aulanko

Kurze Einführung von Georg Goes

Musik: Tango mit »AxLie’s neue Welt«)

Präsentation Hannu Hautala: Finnische Fauna

15.30-16.30 Uhr Malworkshop: (Glas-)-Vögel – mit der Kunst-Pädagogin Braemer-Wittke

15.45 Uhr Führung durch das Museum Baruther Glashütte und Besichtigung der Glasproduktion (3 Euro Sonderpreis).

 

Rahmenprogramm:

Neu: 21. März, 15 Uhr: Vogelkundlicher Vortrag von Ingo Mertens „Wanderung am Waldrand“ (mit Bezug auch auf die „Arten“ der Iittala-Vögel

 

Das Museum ist im März, Dienstag bis Sonntag von 10-16 Uhr geöffnet und ab April von 10-18 Uhr, ebenfalls Dienstag bis Sonntag. Die Sonderausstellung erhebt keinen regulären, sondern einen freiwilligen Eintritt.

 

Die Dauerausstellung mit Schauglasproduktion kostet im Eintritt für Erwachsene 5,50 Euro incl. ein Glasgeschenk und für Kinder 3 Euro, incl. ein Glasgeschenk. Für Gruppen jeweils 50 cent ermäßigt pro Person. Es besteht die Möglichkeit, für 5 Euro selbst eine Glaskugel zu blasen.

 

Die Sonderausstellung ist mit einem freiwilligen Eintritt verbunden. Besucher der Dauerausstellung werden in der Sonderausstellung nicht um einen freiwilligen Eintritt gebeten.

  Museumsdorf Baruther Glashütte – Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Steuer-Nr. 050-141-03165; VR-Nr. 6863-P
Kto. Nr. 3638000280, BLZ 16050000, Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Glashütte
Di, 16. Februar 2010

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Aussetzung Präsenzunterricht Elterninformation vom MBJS, 25.11.2021
Sehr geehrte Eltern, gerade erreichte uns die Information zur Aussetzung des ...
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
Sehr geehrte Damen und Herren,   wir informieren Sie über Versuche in der kommenden Woche, ...