#  Aschenputtel  #     
     #  Proben der Goersch'schen Chorgemeinschaft  #     
     #  Tag des offenen Denkmals an der Horstmühle  #     
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Information Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung BAM

Baruth/Mark, den 03.11.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach jetziger Planung wird am 06. oder 07.11.2018 ein Sprengversuch auf dem Testgelände Technische Sicherheit durchgeführt, dessen Konsequenzen außerhalb des Grundstücks wahrzunehmen ist. Der mögliche Zeitraum beginnt am 06.11.2108 gegen 13:00 Uhr und endet am 07.11.2018 um 17:00 Uhr. Der Zeitraum lässt sich aufgrund der komplexen und umfangreichen Vorbereitungsarbeiten nicht näher eingrenzen.

Bei dem Versuch wird ein Sperrradius von 1000 m um den Sprengplatz 1 eingerichtet. An den Grenzen bzw. außerhalb des Testgeländes wird zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung für Mensch und Umwelt bestehen.

  1. Zuge der Nachbereitung des Versuchs kann es notwendig sein, dass mehrere kleinere Sprengarbeiten auf dem Sprengplatz durchgeführt werden müssen und u. U. noch außerhalb des Testgeländes wahrzunehmen sind. Diese Versuche lassen sich von Zahl und Zeitraum nicht näher eingrenzen, beschränken sich aber ausschließlich auf den Sprengplatz 1 (kein zusätzlicher Sperrbereich) und werden voraussichtlich bis zum 14.11.208 abgeschlossen sein.

Freundliche Grüße

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Dr. Kai Holtappels
Leiter des Fachbereiches
2.4 „Konstruktiver Brand- und Explosionsschutz Gase“

Leiter des Testgelände Technische Sicherheit (BAM TTS)

Stammgelände: Unter den Eichen 87, 12205 Berlin

Testgelände Technische Sicherheit (BAM TTS): An der Düne 44, 15837 Baruth/Mark


T: + 49 30 8104-1240

M: + 49 171 3560092
F: + 49 30 8104-71249
kai.holtappels@bam.de
www.bam.de

 
 
 

alle Sitzungstermine

 
 
 
Seite wurde nicht gefunden.
 
Brandenburg Vernetzt