Link verschicken   Drucken
 

Informationen der Bundesanstalt für Materialforschung und - prüfung (BAM)

Horstwalde, den 09.07.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit dieser Meldung, möchten wir Sie über Versuche informieren, die wir in der kommenden Woche durchführen und deren Konsequenzen u. U. außerhalb des BAM-Grundstücks wahrzunehmen sind:

 

Datum

Uhrzeit bzw. Zeitraum

Ort und Art der wahrnehmbaren Effekte

Hinweis Sperrbereich

10.07.2019

09:00 bis 17:00 Uhr

Max. sechs Klassifizierungsversuche von Gefahrgut auf dem Sprengplatz 1

kein Absperrbereich außerhalb des Sprengplatzes

11.07.2019

09:00 bis 17:00 Uhr

Max. sechs Klassifizierungsversuche von Gefahrgut auf dem Sprengplatz 1

kein Absperrbereich außerhalb des Sprengplatzes

12.07.2019

 

09:00 bis 15:00 Uhr

Max. vier Klassifizierungsversuche von Gefahrgut auf dem Sprengplatz 1

kein Absperrbereich außerhalb des Sprengplatzes

 

Außerhalb der o. a. Sperrbereiche wird zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung für Mensch und Umwelt bestehen.

 

Freundliche Grüße

 

Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM)

Dr. rer. nat. Kai Holtappels
Leiter des Fachbereichs 2.4 „Konstruktiver Brand- und Explosionsschutz Gase“

Leiter des Testgelände für Technische Sicherheit (BAM TTS)

Stammgelände: Unter den Eichen 87, 12205 Berlin

Testgelände Technische Sicherheit (BAM TTS): An der Düne 44, 15837 Baruth/Mark


T: + 49 30 8104-1240

F: + 49 30 8104-71249

M: + 49 171 3560092
kai.holtappels@bam.de
www.bam.de
___________________________________

Die BAM ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich
des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.