---  Sommerferienprogramm  ---     
     ---  Café im Güterschuppen Bahnhof Klasdorf  ---     
     ---  Hort und Kitas öffnen ab 15.06.2020  ---     
Link verschicken   Drucken
 

Freiwilliges soziales Jahr in der Kultur

Glashütte, den 28. 05. 2020

Freiwilliges soziales Jahr in der Kultur

 

Museum und Glasstudio Baruther Glashütte sind auch 2020/21 Einsatzstelle.

Jetzt noch anmelden für das FSJ Kultur in Berlin und Brandenburg (01.09.2020–31.08.2021) – direkt bei der Einsatzstelle Glashütte. Für alle, die nach der Schule nicht gleich mit Studium oder Ausbildung beginnen wollen, bietet sich die aufregende Chance auf ein Jahr praktische Kulturarbeit. Junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren haben im Freiwilligendienst in der Kultur die willkommene Gelegenheit, sich zu Methoden der Kulturarbeit und ihren persönlichen Kompetenzen weiterzubilden, sich beruflich zu orientieren und zu erproben.

Im Museum und Glasstudio Baruther Glashütte unterstützen sie die Museumsarbeit und das Kulturmanagement in Vollzeit und bringen jede Menge Energie, Motivation und neue Ideen mit.

So auch die Freiwilligen Paul Turowski (Foto), Samira Quanz und Anna Rohr. Sie unterstützen das Digitalisierungsprogramm und machen Schätze aus dem Depot der Öffentlichkeit zugänglich. Ihre Besucherführungen bekommen Applaus. Auch bei der Planung der Sonderausstellung „Glasinstrumentenmacher als Pioniere des Fortschritts“ oder der Ausstellung „Glas 1990. Eine Branche in der Transformation – die ostdeutsche Glasindustrie in den Treuhand-Jahren“ helfen die jungen Menschen aus Düren, Marbach und Bochum mit. Paul Turowski: „Ich freue mich, dass ich Museum Baruther Glashütte viele Ideen umsetzen und habe das Gefühl gebraucht zu werden.“

Die Freiwilligen erhalten monatlich 360 € Taschengeld, sind sozialversichert und ggf. kindergeldberechtigt, haben 26 Tage Urlaub und nehmen an 25 Bildungstagen teil. Weiterhin können junge Menschen sich direkt beim Museumsverein bewerben. Hintergrundinformationen gibt es über das bundesweite Portal: https://freiwilligendienste-kultur-bildung.de/ gibt es auf http://lkj-berlin.de/fsjkultur.

Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V. (LKJ) ist Trägerin des FSJ Kultur – seit 2001 in Berlin und seit 2003 in Brandenburg. Davon profitieren die Jugendlichen ebenso wie die Berliner und Brandenburger Theater, Jugendkulturzentren, Kunstschulen, Museen und Vereine, die durch die Freiwilligen neue Impulse und frischen Wind erfahren.

Die LKJ begleitet die Jugendlichen und die Kultureinrichtungen durch das Freiwilligenjahr. Sie organisiert und realisiert die gesetzlich erforderlichen Bildungsseminare und sorgt für Qualität, Austausch und Netzwerk. Kontakt: LKJ Berlin e.V., Obentrautstraße 57, 10963 Berlin, Fon: (030) 29 66 87 66, info@lkj-be

Museumsverein Glashütte e.V., Hüttenweg 20, 15837 Baruth/OT Glashütte, Tel.: 033704-9809-15, Fax.: 033704-9809-22, E-Mail: 

Georg Goes

Museumsverein Glashütte e.V.

Hüttenweg 20

15837 Baruth/OT Glashütte

 

Vorsitz/Museumsleitung: Dr. Georg Goes

 

Tel.: 033704-9809-15

Fax.: 033704-9809-22

E-Mail: 

Bankverbindung:

Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN DE 28 160500003638000280

Steuer-Nr. 050-141-03165

VR-Nr. 6863-P

 

Die Manuelle Fertigung von mundgeblasenem Hohl- und Flachglas
ist Immaterielles Kulturerbe

 

Museumsdorf  Baruther Glashütte Kunst und Kultur im Urstromtal

 

www.museumsdorf-glashuette.de

www.museum-glashuette.de

www.glas-kultur.de

 

Finden Sie uns auch auf Facebook und bei Instagram (barutherglashuette)

 

WEBSHOP www.manufakturglas.de

 

Das Museum Baruther Glashütte und der Manufakturladen sowie die Läden und die Galerie sind wieder geöffnet! Die meisten Einrichtungen öffnen im April und Mai 2020 von Donnerstag bis Sonntag von 11-17 Uhr.

Der Imbiss „Konsum“ bietet eine kulinarische Grundversorgung an.

Bitte achten Sie in Ihrem eigenen Interesse und im Interesse unserer Dorfgemeinschaft
auf die Einhaltung der Hygiene-Regeln:

  • Mindestabstand zwischen Personen >1,50 m
  • Reinigung der Hände (Waschgelegenheiten befinden sich in den Toiletten)
  • Tragen von Mund-Nasen-Masken (empfohlen, hier im Ort erhältlich).


Die Türklinken der öffentlich zugänglichen Gebäude werden regelmäßig desinfiziert.

 

 

Foto: Paul Turowski

Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"