Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Baruth/Mark

Vorschaubild

 

Lage: Land Brandenburg
Landkreis: Teltow-Fläming

Die Stadt Baruth/Mark liegt ca. 60 km südlich von Berlin und ist eingebettet in die waldreichen Nordhänge des Fläming und in das Niederungsgebiet des Baruther Urstromtales.

 

Eckdaten:
Fläche des Gesamtgebietes: 233,62 km²
Einwohner: 4.138 (mit Hauptwohnung) Stand 31.12.2016
Einwohner /km²: 17,71
Höhenlage:
tiefster Punkt: Horstwalde 51,2 mHN
höchster Punkt: Groß Ziescht 145,4 mHN

Deutsche Bahn:

  • Regionalexpress RE 3 Rostock/Stralsund über Berlin in Richtung Hoyerswerda/Elsterwerda
  • Bahnhof Baruth/Mark
  • Bahnhof Klasdorf (Glashütte/Johannismühle)


Autobahn:

  • Autobahnzubringer A 13
    Anschlussstelle Baruth/Mark


Bundesstraßen:

  • B 96 Berlin Richtung Bautzen, ca. 60 km von Berlin
  • B115 Jüterbog Richtung Cottbus


Landesstraßen:

  • L 73 Luckenwalde
    Richtung Baruth/Mark
    ca. 25 km von Luckenwalde

 

Ernst-Thälmann-Platz 4
15837 Baruth/Mark

Telefon (033704) 972-0
Telefax (033704) 972-99

Homepage: www.stadt-baruth-mark.de

Öffnungszeiten:
Bürgerbüro:
Montag - Mittwoch: 7:30 - 16:30 Uhr
Donnerstag: 7:30 - 18:30 Uhr
Freitag: 7:30 - 12:30 Uhr

Verwaltung:
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr


Veranstaltungen

30.04.2017 bis 01.05.2017
10:00 Uhr
20 Jahre Wildpark Johannismühle
Großes Familienfest: 30.04.2017, 10 Uhr Tag des Wolfes 01.05.2017, 10 Uhr Großes ... [mehr]
 
02.06.2017
19:30 Uhr
TENÖRE4YOU-Stimmen die unter die Haut gehen
Die Tenöre4you präsentieren in ihrem Konzert die perfekte Pop-Klassik Mischung mit grandiosem, ... [mehr]
 
17.06.2017
15:00 Uhr
Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses mit Räumlichkeiten für die Dorfgemeinschaft in Dornswalde
Herzliche Einladung zur Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses mit Räumlichkeiten für die ... [mehr]
 
05.08.2017 bis 06.08.2017
08:18 Uhr
 
27.08.2017
11:18 Uhr
 
14.10.2017
10:00 Uhr
 
17.12.2017
15:00 Uhr
Weihnachtlicher Glühweinnachmittag
Gemütlicher weihnachtlicher Glühweinnachmittag rund um den Dorfbackofen mit frischem Backofenkuchen, Crêpes, Kaffee, Glühwein, Grillwurst.
 

Gastroangebote

07.05.2017 bis 07.05.2017
15:00 Uhr
Ausstellungseröffnung "Nature Transfigured"
Malerei und Grafik von Otgonbayar und Carolina Brack Ausstellung ist bis 18.06.2017 geöffnet [mehr]
 
18.05.2017 bis 18.05.2017
Mongoleitag
Mongoleitag in Glashütte (Rahmenprogramm der Ausstellung Nature Transfigured) [mehr]
 
03.06.2017 bis 04.06.2017
Mittelalterfest
[mehr]
 
01.07.2017 bis 17.09.2017
Sonderausstellung: Ambient Intelligenz
Sonderausstellung in Glashütte: Schöne schlaue Arbeitswelt- Ambient Intelligence [mehr]
 
05.08.2017 bis 06.08.2017
08:18 Uhr
Trödelmarkt
[mehr]
 
24.09.2017 bis 24.09.2017
16:00 Uhr
Tanztee Interregio
mit Darf ich Bitten [mehr]
 
24.09.2017 bis 24.09.2017
Herbstfest
[mehr]
 
03.10.2017 bis 19.11.2017
15:00 Uhr
Eröffnung Einblick in die Sammlung: Tschechisches Studioglas
Ausstellung bis 19.11.2017 [mehr]
 
03.10.2017 bis 03.10.2017
16:00 Uhr
Sonderzug
mit Hüttner & Band [mehr]
 
22.10.2017 bis 22.10.2017
Johannismühler Bärentag
[mehr]
 
28.10.2017 bis 28.10.2017
Halloween
[mehr]
 
10.12.2017 bis 10.12.2017
Nikolausfest
[mehr]
 
15.12.2017 bis 15.12.2017
10:00 Uhr
Sonderzug
mit Wacker&Friends [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Kindertag 2013 - ein gelungenes 2. Kinder- und Familienfest

(10.06.2013)

             

2. Kinder- und Familienfest – ein toller Tag!                        

Ein riesiges Dankeschön an alle Helfer !

 

 

 

Auch wenn einen Tag vor unserem großen Fest alle Wettervorhersagen auf Regen standen und für alle Beteiligten noch ganz kurzfristig ein Plan B - die „Schlechtwettervariante“- aufgestellt wurde, es war ein gelungenes Fest! Beeindruckend war schon die Teilnahme von über 70 Kindern am Sponsorenlauf. Hoch motiviert wurden unsere Läufer durch begeisterte Eltern und unseren Moderator, Detlef Rutzinski, dem wir an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für sein ehrenamtliches Engagement sagen möchten. Wir schätzen, dass im Anschluss über 350 Kinder, Eltern und Gäste den Kindertag mit abwechslungsreichen Angeboten verbracht haben. Natürlich war das nur durch die fleißige Unterstützung von ganz vielen Helfern möglich. Zuerst möchte ich mich daher besonders bei den KollegInnen des Hortes, der Grundschule, der Kindertagesstätte Bussibär und des Freizeittreffs Baruth bedanken, die bereits im Vorfeld die Organisation und Absprachen zur Vorbereitung des Festes sehr intensiv mit ihrer Zeit und vielen Ideen unterstützt haben. Ein Novum war dieses Mal die Teilnahme unserer Kita „Entdeckerland“ in Petkus und der Kneipp-Kita in Groß Ziescht, ihre Präsenz ist sehr gut bei den Gästen angekommen und soll auch bei den kommenden Kinderfesten wieder fortgesetzt werden. Allen gebührt dafür ein ganz besonderer Dank!

 

Großes Engagement hat auch der SV Fichte Baruth/Mark, Abteilung Fußball gezeigt. Unter Leitung von Uwe Faedrich wurde wieder ein intensives Streetsoccerturnier – aus witterungstechnischen Gründen in der Sporthalle- durchgeführt. Insgesamt 42 Teilnehmer der Altersklassen 2000/2001 bis 2004/2005 hatten viel Spaß an fairen Spielen. Aufgelockert wurde das Ganze durch eine Torschussgeschwindigkeitsmessanlage – hier konnten sich die Kinder testen und erproben, wer den Ball am schnellsten in das Tor „ballerte“. Alle waren mit Begeisterung dabei und danken auch den Trainern Silvio Kliem, Kevin Straube, Oliver Klems und Michael Standke für ihre super Unterstützung!

Besonders gut angenommen wurden von unseren Kindern die Funbälle- selbst ein Regenguss konnte sie nicht davon abbringen, ihren angestammten Platz in der langen Warteschlange zu verlassen. Damit der Pool überhaupt mit Wasser gefüllt werden konnte (denn so viel geregnet hat es dann zum Glück doch nicht), standen uns die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, allen voran Frank Schlodder mit seinen Männern, hilfreich zur Seite. Eine engagierte Bookcrosserin stellte den interessierten Gästen „Book-Crossing“ vor,die Bücher können weiterhin in den Abendstunden in der Sporthalle „gefunden“ werden. Frau Deutschmann begeisterte mit vielen bunten Luftballons, der Ansturm nahm selbst zum offiziellen Ende des Festes noch lange kein Ende. In der Sporthalle kam Matthias Maiwald beim Betreuen der großen Hüpfburg auf Grund des teilweise enormen Andranges ganz schön ins Schwitzen – und an dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an den Verein der Freunde und Förderer Schule und Freizeit Baruth/ Mark, der die Hüpfburg für dieses Fest gesponsert hat. „Bärbels Spiele“ und die „Puppenbühne Schlenkerbein“ begeisterten wieder viele Kinderherzen. Die Schminkstationen von der Kita Groß Ziescht und Baruth waren immer stark nachgefragt: stolz präsentierten die Jüngsten ihr kunstvoll verziertes Gesicht und die allseits beliebten Tattoos. Auch in der Grundschule ließen sich die Lehrer und Lehrerinnen u.a. mit Würfeln, Kistenstapeln und Stelzenlauf viel einfallen, um Klein und Groß zu begeistern.

Die Eltern, Großeltern und Gäste hatten zwischenzeitlich ausreichend Zeit, sich in der Kita, der Grundschule, der Freien Oberschule und dem Hort umzusehen und sich die Einrichtungen von professionellen Fachkräften erklären zu lassen. Und für das leibliche Wohl wurde ebenfalls ausreichend gesorgt. Deftig ging es bei Familie Tinge zu, die die gesamten Einnahmen für die Bratwurst für die Kinder spendete. Im Hort und der Kita Baruth wurde man u.a. mit Waffeln bzw. leckerem, selbstgebackenen Kuchen verwöhnt. Alles wurde durch die Erzieherinnen sehr liebevoll vorbereitet und ausgestaltet. Nicht zuletzt sollen an dieser Stelle natürlich auch unsere Servicekraft vom Hort Thea Hoppe und die vielen helfenden Eltern mit einem Dankeschön bedacht werden. Wir danken aber auch den Hausmeistern, Herrn Kasche und Herrn Lichtinger, für ihre Unterstützung

 

Alle haben sich riesengroße Mühe gegeben, unser Fest mitzugestalten.

Im Namen des Bürgermeisters, Herrn Ilk, als Schirmherr dieses Festes, und auch ganz persönlich möchte ich mich bei allen Mitwirkenden für ihre Mühe und Zeit bedanken.

Ein Dankeschön geht aber auch an unsere  zahlreichen Gäste. Durch ihren Besuch wurde die viele Mühe gewürdigt, die so ein Fest mit sich bringt. Und der schönste Dank waren für alle Beteiligten sicher die vielen glücklichen Kinder gewesen. Das spornt an zum Weitermachen! Und so freue ich mich schon jetzt auf das 3. Kinder- und Familienfest in zwei Jahren!

 

 

Katrin Becker

Schulverwaltung

 

Foto zu Meldung: Kindertag 2013 - ein gelungenes 2. Kinder- und Familienfest

Sponsorenlauf 2013

(10.06.2013)

3. Sponsorenlauf der Grundschule Baruth gemeinsam mit der Kita Bussibär

 

Um 13.00 Uhr gab Frau Meier das Startzeichen für die erste Läufergruppe. Die Teilnehmerzahl überstieg sogar die Läuferliste von 2011. Insgesamt bewältigten 72 Läufer die abgesteckte Strecke von knapp 300m in jeweils 15 Minuten. Neben den Kindergartenkindern und Grundschülern sind auch ein paar sportliche Erwachsene an den

Start gegangen. Die Schnellsten durchliefen angefeuert von den Eltern und Sponsoren bis zu 12 Mal das Start-/Zieltor.

Ein ganz herzlicher Dank gilt den spendablen Sponsoren. Insgesamt sind 1800 € erlaufen worden, die in Abstimmung mit den Schülern in 20 Waveboards und 4 Rollretter investiert werden soll.

Vielen Dank auch an die vielen Unterstützer und die vielen Helfer aus der Schule und der Elternschaft, ohne die die ganze Veranstaltung nicht hätte stattfinden können. Die Sponsoren waren:

Katrin Meier; Fam. Pierstorff mit Großeltern; Fam. Haberland; Fam. Jahn; Daweba GmbH/ Jens Falke;

Fam. Laurisch; Fam. Köhler; Gerhard Graßmann; Fam. Krone; Angelika Pflanz; Mandy Pötzschick; Dirk

Wache; Klaus Pötzschick; Diana Schaal; Christian Schulze; Manfred Schulze; Hanna Schulze; Lukas

Erpel; Diana Petzenka; Beate Müffke; Frank Schönherr; Daniela Leuendorf; Anette Steinberg; Marlies

Petzenka; Grit Schmager; Bärbel Hofmann; Allianz/ Uwe Graßmann; Franka Graßmann; H. u. G.

Graßmann; Michi Persch; Katja und Marcel Schöberle; Elfi und Dietmar Schöberle; Fam. König; Fam.

Klatte; Fam. Hauke: Herr Ziehl; Katharina Schicke; Georg Goes; Fam. Schröder; B.P. Reinke; Christian

Franke; Sarah Witt; Corina Witt; Michael Buschmann; Bauer Witt; Fam. Polzyn mit Großeltern; Fam.

Kaiser; Horst Heinisch; Ragna Haseloff; Simone Zöllner; Lindenhof/ Fam. Hoffmann; Kerstin Hinz;

Manjana Wiemann; Anita Hank; Johannes Wiemann; Roswitha und Ronny Wernicke; Sigrun

Deutschmann; Yvonne Deutschmann; Mario Siefke; Matthias Jahn; Yvonne Zehler; Nancy Bock;

Kirsten Jahn-Menz; Ernst Jahn; Ingrid Jahn; Fam. Weiß; Karin Sierpinski; Diana Nikolaus;

Hausdienstleistungen/ Enrico Albrecht; Kleiner Scout/ Sabine Röder; D. Leow; Fam. Leow; Karin

Sallach; Gerhard Lohse; Bernd Sallach; Martina König; Franz König; Christa König; L. u. U. Götze; A.

Götze; H. Lötsch; Thea Hoppe; Autohaus Wenzke; Fam. Klatte; Dietmar Becker; Peter Ilk; Fam.

Behne; Galerie Packschuppen/ Gaby Klose; Joanna und Claudia; Baba-Bär/ Barbara Plath; Cordula

Albrecht; Cindy Schmiedeke; Margritta Schmiedeke; Zucht- und Reitstallbetreiber Besser; Kerstin

Schneider mit Großeltern; Grit Grohmann; Uwe Ney; Jutta Grohmann; Wilfried Müller; Edith Müller;

Fam. Sengbusch; Charleen Sengbusch; Robert Sengbusch; Heino Haberland; Jennifer Straube; Helmut

Linke; Renate Linke; Corinna Radosta; Jens Radosta; Steffen und Kathleen Drechsel; Marlies und

Hans-Joachim Patzer; Manfred und Sabine Nier; Mirko und Nadine Patzer; Matthias Ulrich; Helmut und

Irmgard Ulrich; Fred und Liane Katzschke; Jörn Katzschke; Sibylle Kapstewski; Petra Hosemann;

Verena Hosemann; Fam. Hosemann und Großeltern; M. und K. Bankert; G. und S. Bankert; H. und R.

Schötz; Heike; Gitti Weißhuber; Fam. Weißhuber; Kathrin Schlickeisen; Heidi Schmidt; Gudrun

Schmidt; Eveline Stöcklin; Ulrich Starke; M. und H. Wittig; Katharina Bergmann; Axel Bergmann;

Thomas Wolf; Bernd Bergmann; Petra Schröder; Baumfällung Bestensee/ Feld, Steinkamp; H.

Buschmann; M. Jahn; Fam. H. Hahn; Jenny Hahn; Fam. M. Hahn; Jennifer Kaiser; Detlef Rutzinski;

 

Verein Freunde und Förderer Schule und Freizeit Baruth/Mark e.V.

 

Ragna Haseloff (1. Beisitzerin)

Foto zu Meldung: Sponsorenlauf 2013

Baruth/Mark: Jahresempfang 2012 mit internationalem Flair

(25.05.2012)

 

 

                       

(Die Vertreter der Stadt Baruth/Mark begrüßten gemeinsam mit Landrat Peer Giesecke die

mongolischen Gäste in der „Alten Hütte“)

 

 

Baruth/Mark 03.05.2012 -  Landrat Peer Giesecke zeigte sich sehr zufrieden: „Eine gelungene Veranstaltung, in deren Rahmen ausgiebige Möglichkeiten des Austauschs unter Unternehmensinhabern gegeben waren“ Er wies in seiner Rede an die Baruther und Gäste darauf hin, dass -: „die freiwilligen Leistungen der Städte und Gemeinden nicht rückläufig, sondern weitergeführt werden sollten – und Baruth/Mark setzt hier eindeutig Zeichen“.

 

Die Veranstaltung fand dieses Jahr in der „Alten Hütte“ im Museumsdorf Glashütte statt und die Gäste gaben sich international – Vertreter der Partnerstadt Murun in der Mongolei und deren Botschafter folgten, genauso wie Vertreter der Botschaft der russischen Föderation der Einladung des Bürgermeisters, Herrn Peter Ilk und brachten mit ihrer langen Verweilzeit eindeutig zum Ausdruck, dass sie sich auf der Veranstaltung sichtlich wohl fühlten.

 

Als „verdiente Bürger 2012“ wurden im Rahmen des Events ausgezeichnet: Herr Horst Wende, langjähriger Stadtverordneter der Stadt Baruth/Mark, Frau Regina Seeger, Herr Helmut Kasche, Herr Dieter Ackermann und Eheleute Gabriele und Andreas Klose. Frau Klose sorgte als Malerin aus Glashütte mit ihren Bildern für ein künstlerisches, farbenfrohes Ambiente und die Kreismusikschule aus Luckenwalde unter der Leitung von Herrn Kauert für den gelungenen musikalischen Rahmen. Gasthaus Reuner rundete mit seinem „Flying Buffet“ der rustikal-edlen Art den Abend perfekt ab.

 

„Wir blicken mit Stolz auf unsere Stadt“ so Bürgermeister Ilk abschließend „sie hat Potential, das wir zu nutzen wissen – sei es bei der Neuansiedelung von Industrieunternehmen, Zuliefererbetrieben und Dienstleistern, daraus resultierend die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen – sowie beim Ausbau des „sanften“ Tourismus, den Erhalt unserer wunderschönen Umgebung und das Wohl unserer Bürger dabei nicht aus den Augen verlierend!“ Weiterhin bedankte er sich bei allen Beteiligten, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

 

Bild und Text: Annette Krämer

Foto zu Meldung: Baruth/Mark: Jahresempfang 2012 mit internationalem Flair

Stadt Baruth/Mark bewährte sich als hervorragender Gastgeber der „60. Tour de Berlin 2012“!

(24.05.2012)

                

 

Volksfeststimmung beim Weltcup-Radrennen in Baruth/Mark

 

Baruth/Mark 18.05.2012 -  Am Freitag verwandelte sich die Stadt in einen bunten, quirligen  Ameisenhaufen. Die Innenstadt zwischen Stadtverwaltung und Oberförsterei diente als Hauptquartier des Radrennfahrer-Lagers. Hier zentrierte sich auch der Zuschauerandrang, Speisen- und Getränkebuden stillten Hunger und Durst der Radrenn-Fans und eine Live-Band sorgte für die musikalische Untermalung der Veranstaltung.

 

Auf der gesamten 12.5 km-Strecke der 3. Etappe dieses Weltcup-Rennens „Rund um Baruth“ säumten Interessierte und Fans des Radrennsports die Straßen. Der Ortsteil Paplitz rief den fröhlichen Ausnahmezustand aus und feierte mit Volksfestcharakter.

 

„Wir sind extra nach Baruth angereist, um die 3. Etappe der Tour de Berlin verfolgen zu können“ berichtete ein Ehepaar aus Sachsen „Und wir waren mehr als begeistert, dass im Gegensatz zu anderen Etappen die Radrennfahrer hier die Strecke 10 Mal absolvierten, wir also in den vollen Genuss des Rennens kamen!“

125 Kilometer absolvierten die 25 Teams bestehend aus 150 Fahrern unter 23 Jahren, zwischen 17:30 und 20:30 Uhr mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 40 km/h.

 

Die Veranstalter der Tour, der Berliner Radsport Verband e.V., zeigte sich mehr als zufrieden mit der Wahl des neuen Etappenstandortes Baruth – „Die Strecke ist optimal und sehr anspruchsvoll und die Zuschauer sind begeistert, dass sie im 15-Minutentakt den Fahrern zujubeln können!“ so Andreas Schmidt. Günter Polauke, der Präsident des BRV fügt ergänzend hinzu:“ Auch unsere Radrennfahrer haben die Strecke sehr gut angenommen, die Straßenbeschaffenheit war perfekt und die Baruther haben sich als wahre Stimmungskanonen entpuppt! Wir erwägen, im Jahr 2013 mit der 61. Tour de Berlin wieder in Baruth Station zu machen.“

 

Bürgermeister Ilk freut sich ebenfalls, wenn Baruth im nächsten Jahr wieder Austragungsort des Weltcuprennens wird: „Da unser erster Versuch, uns als Gastgeber zu etablieren, direkt von allen Seiten so gut aufgenommen worden ist, können wir im nächsten Jahr darüber nachdenken, eine Tribüne am Austragungsort mit Leinwand für das „Public Viewing zu errichten, indem wir über die Platzierung von Kameras an mehreren Streckenabschnitten nachdenken.“

 

(Siegerehrung der 3. Etappe – 1. Platz: Nikias Arndt/Team: LKT Team Brandenburg – 2. Platz: Philip Müller/Verein: SC Wiedenbrück 2000 – 3. Platz: Jan-Niklas Droste/Verein: Radsport Rhein-Neckar für das Team: MLP-Radteam)

 

Bild und Text: Annette Krämer

 

Foto zu Meldung: Stadt Baruth/Mark bewährte sich als hervorragender Gastgeber der „60. Tour de Berlin 2012“!

Interkultureller Austausch in Baruth/Mark

(16.05.2012)

                      

 

Werksbesichtigung bei der Klenk Holz AG: (v.l.n.r.: Uwe Böttcher (Stadt Baruth/Mark), Zeynep Ücüncü, Herr Träger, Dr. Petra Träger (Freie Oberschule Baruth), Nihal Baran, Bürgermeister Peter Ilk

 

 

 

 

 

 

Wie lernt, lebt und arbeitet der Baruther? Einen Einblick davon konnten sich die beiden türkischen Lehrerinnen verschaffen, die der Einladung der Baruther Oberschule Mitte April 2012 gefolgt sind.

 

Zeynep Ücüncü und Nihal Baran, Lehrerinnen an der Istek Özel Ulubey Okkulllari in Istanbul strebten mit ihrem Besuch das Ziel an, mit der Freien Oberschule Baruth einen Partnerschaftsvertrag auszuarbeiten.

 

Schulleiterin Frau Dr. Petra Träger ließ die beiden Lehrerinnen am Schulunterricht der Oberschule teilhaben. „Die Schüler zeigten sich ganz begeistert von den beiden Lehrerinnen und haben spontan ihre Bereitschaft erklärt, türkische Schüler im Austausch bei sich aufzunehmen“ teilte uns Frau Dr. Träger mit. „ An der Istanbuler Schule wird Deutsch als 2. Fremdsprache gelehrt, daher verfolgen wir mit großem Interesse eine Zusammenarbeit. Der Gegenbesuch in der Türkei zwecks Vertragsunterzeichnung ist bereits geplant. Der Schüleraustausch soll die Schüler sensibilisieren, traditionelle und kulturelle Unterschiede als Bereicherung wahrzunehmen!“.

 

Natürlich ließ es sich Frau Dr. Träger nicht nehmen, den beiden Lehrerinnen auch die kulturellen und landschaftlichen Vorzüge Baruths zu präsentieren: „Sehr beeindruckt zeigten sich die Damen von Museumsdorf Glashütte, der Flaming Skate und natürlich von der herrlichen Landschaft des Urstromtals.“ Anstatt sich in das Getümmel der Berliner Großstadt zu stürzen, bevorzugten sie eine Visite beim Bürgermeister, um sich auch einen Überblick über die industrielle, wirtschaftliche Seite der Stadt zu verschaffen. Bei der Werksbesichtigung bei einem der größten Arbeitgeber der Stadt, der Klenk Holz AG, verfolgten die beiden interessiert die Verarbeitung eines rohen Holzstammes bis zum Hausbalken als Endprodukt.

Gut gelaunt und um einige Eindrücke reicher traten Frau Ücüncü und Frau Baran die Heimreise an – wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen!

 

Annette Krämer, 14.05.2012

Foto zu Meldung: Interkultureller Austausch in Baruth/Mark

Vernissage in der Stadtverwaltung Baruth/Mark eröffnet

(28.06.2011)

Am 07. Juni 2011 wurde zünftig mit einem Glas Apfelschorle durch den Bürgermeister der Stadt Baruth/Mark, Herrn Ilk, die erste gemeinsame  Vernissage der Grundschule und der Freien Oberschule Baruth in den Räumlichkeiten der Stadtverwaltung Baruth/Mark eröffnet. In dieser Ausstellung haben sich kleine und große Künstler von der 1. bis zur 10. Klasse unter professioneller Anleitung ihrer Kunstlehrer mit verschiedenen künstlerischen Mitteln dem Thema "Paare" genähert. Die Idee zu diesem ersten gemeinsamen Kunstprojekt der Grundschule und Freien Oberschule stammt von der Kunsterziehungslehrerin, Frau Padur, die die Kollegin der Grundschule, Frau Romfeld, nicht lange überzeugen musste. Von Frau Romfeld stammt die Idee zum Thema und sie motivierte auch ihre Kolleginnen des Fachbereiches Kunst entsprechend. In liebevoller Kleinarbeit hat Frau Padur die vielen Kunstwerke gerahmt und beschriftet. Mit tatkräftiger Unterstützung durch den Hausmeister der Schule, Herrn Lichtinger, hingen dann alle Arbeiten pünktlich zur Ausstellungseröffnung in den Fluren der Stadtverwaltung.

 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Stolz präsentierten die Künstler ihre Kunstwerke! Es ist beeindruckend, mit welcher Phantasie und mit welchen besonderen Mitteln die Schüler das Thema umsetzten. Das Spektrum reicht vom Malen mit verschiedenen Werkzeugen, Farbe bis hin zu Fotomontagen und Applikationen. Das Thema "Paare" umfasst die Darstellung von Paaren, die in Märchen vertreten sind, bis zur  Gegenüberstellung von Selbstporträts als Foto und als selbstgemaltes Bild. In einer netten Runde mit Gästen und den Schulleiterinnen, Frau Meier und Frau Dr. Benke hatten die Künstler die Möglichkeit, ihre Werke kurz vorzustellen und neugierige Fragen zu beantworten.

 

Nun können sich alle Besucher in der Stadtverwaltung zu den entsprechenden Öffnungszeiten von den künstlerischen Talenten unserer Baruther Schüler überzeugen. Eine Erweiterung der Ausstellung befindet sich im Schulzentrum und kann zu den üblichen Schulzeiten besucht werden.

 

Die Werke folgender Künstler sind in der Stadtverwaltung vertreten:

 

 

Klasse 1: Maxi Ilk

Klasse 2: Celina Gärtner, Josefine Merten

Klasse 4: Anne Bahnemann, Lorenz Goes, Martin Reckers, Adina Laurisch, Lisa-Marie Siegert

Klasse 5: Sarah Piesnack

Klasse 6 Sarah Ludwig, Alexa Krüger

 

Klasse 7: Annika-Luisa Blech, Arthur Hampel, Bastian Schneider, Jasmin Nagel

Klasse 9: Marie Graf, Franzi Horak, Franz-Julius Hunger, Adam Wittke, Marten Freund, Norman Wolf, Tigran Mieller

Klasse 10: Hendrik Flach, Janine Kieburg, Jasmin Walter, Vivien Johl, Svenja Böttcher, Tony Brennecke, Paul Thiele, Florian Hesserle, Marlene Peutrich, Jessy Kempe, Oliver Wiest, Maria Mauve, Josua Maurer, Antonia Adam

 

Klasse 8 stellt ihre kleinen Skulpturen im Schulzentrum, Freie Oberschule , aus

 

An dieser Stelle sei allen Talenten nochmals herzlich für ihr Engagement gedankt. Ein besonderes Dankeschön geht aber insbesondere an die Kunsterziehungslehrerinnen der Grundschule und allen voran an Frau Claudia Padur, Lehrerin an der Freien Oberschule.

 

Stadtverwaltung Baruth/Mark

 

[Download]

Foto zu Meldung: Vernissage in der Stadtverwaltung Baruth/Mark eröffnet


Filmvorführungen

Ausstellungseröffnung "Nature Transfigured"
Malerei und Grafik von Otgonbayar und Carolina Brack Ausstellung ist bis 18.06.2017 geöffnet [mehr]
07.05.2017 bis 07.05.2017 um 15:00 Uhr
 
Mongoleitag
Mongoleitag in Glashütte (Rahmenprogramm der Ausstellung Nature Transfigured) [mehr]
18.05.2017 bis 18.05.2017
 
Mittelalterfest
[mehr]
03.06.2017 bis 04.06.2017
03.06.2017 bis 04.06.2017
 
Sonderausstellung: Ambient Intelligenz
Sonderausstellung in Glashütte: Schöne schlaue Arbeitswelt- Ambient Intelligence [mehr]
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
01.07.2017 bis 17.09.2017
 
Kinderfest
[mehr]
27.08.2017 bis 27.08.2017 um 11:18 Uhr
 
Herbstfest
[mehr]
24.09.2017 bis 24.09.2017
 
Tanztee Interregio
mit Darf ich Bitten [mehr]
24.09.2017 bis 24.09.2017 um 16:00 Uhr
 
Eröffnung Einblick in die Sammlung: Tschechisches Studioglas
Ausstellung bis 19.11.2017 [mehr]
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
03.10.2017 bis 19.11.2017 um 15:00 Uhr
 
Sonderzug
mit Hüttner & Band [mehr]
03.10.2017 bis 03.10.2017 um 16:00 Uhr
 
Johannismühler Bärentag
[mehr]
22.10.2017 bis 22.10.2017
 
Halloween
[mehr]
28.10.2017 bis 28.10.2017
 
Nikolausfest
[mehr]
10.12.2017 bis 10.12.2017
 
Sonderzug
mit Wacker&Friends [mehr]
15.12.2017 bis 15.12.2017 um 10:00 Uhr
 
 
 
 
 
Seite wurde nicht gefunden.
 
Brandenburg Vernetzt