Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Wahlen/Volksbegehren


Online-Wahlscheinantrag

 

Der Service „Online-Wahlscheinantrag“ wird vorraussichtlich am 21.08.2017 freigeschaltet.

 

Bitte beachten Sie:

Die Briefwahlunterlagen können voraussichtlich erst ab dem 29. August 2017 verschickt werden.

 

Nach erfolgreicher Antragstellung erhalten Sie innerhalb von wenigen Minuten automatisiert eine Eingangsbestätigung per E-Mail. Der Antrag selbst wird vom Wahlamt geprüft und unverzüglich bearbeitet.

 

Innerhalb von wenigen Tagen erhalten Sie auf dem Postweg folgende Unterlagen:

  • Wahlschein,
  • einen roten Wahlbriefumschlag,
  • einen Stimmzettel für die Bundestagswahl 2017,
  • einen blauen Stimmzettelumschlag und
  • ein Merkblatt für die Briefwahl.

 

Bitte unterschreiben Sie den Wahlschein auf der Rückseite. Kennzeichnen Sie den Stimmzettel, Sie haben zwei Stimmen. Der Stimmzettel kommt in den blauen Stimmzettelumschlag. Stecken Sie bitte anschließend den verschlossenen Stimmzettelumschlag mit dem unterschriebenen Wahlschein in den roten Wahlbriefumschlag und senden diesen unverzüglich an das Wahlamt zurück.

 

Im beigefügten Merkblatt können Sie die einzelnen Schritte noch einmal nachverfolgen.

Erst am Wahltag wird der rote Wahlbrief von dem zuständigen Briefwahlvorstand geöffnet und der verschlossene blaue Stimmzettel vom Wahlschein getrennt in eine Wahlurne geworfen. So wird das Wahlgeheimnis gewahrt.

 

Hinweise zum Wahlscheinantrag:

Postleitzahl, Straße und Hausnummer werden aus Verzeichnissen übernommen, nur die hinterlegten Angaben können ausgewählt werden. Wenn Sie beispielsweise nach Eingabe der korrekten Postleitzahl nur den Anfangsbuchstaben der Straße eingeben, wird Ihnen eine Liste von möglichen Straßen angezeigt. Bitte wählen Sie die korrekte Straße aus, eine freie Eingabe ist nicht möglich. Haben Sie bitte bei der Eingabe etwas Geduld.

Grund für die Abschaltung am Montag, den 18.09.2017 vor der Wahl ist die Postlaufzeit. Nur bei bis 0:00 Uhr eingehenden Anträgen ist sichergestellt, dass diese am nächsten Tag bearbeitet und auch zur Post gegeben werden können.

 

Bitte nutzen Sie den Online-Wahlscheinantrag nur dann, wenn Sie die Zusendung per Post wünschen. Wenn Sie persönlich ins Bürgerbüro kommen, werden Ihnen die Unterlagen sofort ausgestellt. Sie haben dann auch die Möglichkeit direkt im Nebenraum vom Bürgerbüro die Briefwahl durchzuführen. Natürlich können Sie auch Ihre Wahlunterlagen mit nach Hause nehmen und den roten Wahlbriefumschlag per Post zurücksenden.

 

Eine Teilnahme an der Wahl über das Internet ist nicht möglich.

 


 
 

alle Sitzungstermine

 
 
 
Seite wurde nicht gefunden.
 
Brandenburg Vernetzt