Link verschicken   Drucken
 

Kita "Bussibär"

Vorschaubild

Leiterin: Beate Müller

Waldweg 2
15837 Baruth/Mark

Telefon (033704) 66279
Telefax (033704) 67327

E-Mail E-Mail:

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 6:00 bis 17:00 Uhr

Sprechzeiten Kitaleitung:
jeden Dienstag in der Zeit von 14:30 bis 16:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kindertagesstätte Baruth Blick von der Terrasse

Vorstellung Kita Baruth

 

 

 

 


Aktuelle Meldungen

Und so besinnlich ging das alte Jahr in der Kita Baruth zu Ende

(07.01.2019)

Schon am letzten Novembertag gab es die erste vorweihnachtliche Überraschung. Herr Schmidt von der Firma Oehnaland überbrachte uns einen geschnitzten Adventskalender.

Sogar die MAZ hat am 20.12.2018 darüber berichtet. Und vielleicht sind Sie in der Weihnachtszeit bei uns vorbeigelaufen und haben den großen Nussknacker mit den 24 Holzfiguren bestaunt.

Wir sagen noch einmal herzlichen Dank für die wunderbare Überraschung der Firma Oehnaland.

 

Aber das war erst der Anfang der besinnlichen Weihnachtszeit im Kindergarten. Am Morgen des 18. Dezembers lagen unter unserem Tannenbaum viele Geschenke wie Kochutensilien, Puppen, Magnetspiele und neue Fahrzeuge. Nun ja: „So viel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit…“.

Gleich am nächsten Tag ging es froh und munter weiter. Alle Kinder und Erzieherinnen trafen sich zum fröhlichen Weihnachtssingen im Foyer beim Weihnachtsbaum. Das Singen machte einfach gute Laune und Vorfreude, besonders weil Emily alle Lieder mit ihrem Akkordeon begleitete. Bei „Schneeflöckchen Weißröckchen“ hielt es die Jüngsten nicht mehr auf den Plätzen. Die Kinder tanzten gemeinsam fröhlich. Einige fassten sich bei den Händen und drehten sich im Reigen und andere warfen den (Schnee)ball mit voller Kraft.

Wir Erzieherinnen waren begeistert vom fröhlichen Miteinander all unserer Kinder. Deshalb unternahmen wir spontan am letzten „Arbeitstag“ der Kinder, am 20. Dezember, eine gemeinsame Sport- und Bewegungsstunde in der Sporthalle der Stadt Baruth!!!

Nach einem offiziellen „Sport frei“ der Kitaleiterin tummelten sich die Kinder unbeschwert mehr als eine Stunde in der Sporthalle. Am Anfang rannten sie recht wild durch die riesige Halle. Trotz der großen Kinderanzahl nahmen wir Erzieherinnen sehr bald wahr, mit welcher Rücksicht die Kinder aufeinander achten. Wenn mal ein Kind purzelte, half ein anderes beim Aufstehen. Und beim Ballspiel erlebten wir Groß und Klein im aktiven Miteinander. Am Ende dieser Bewegungsstunde lag schon der Eine oder die Andere matt und erschöpft auf dem Hallenboden. Und Sie ahnen es vielleicht bereits. Die Mittagsruhe wurde von den meisten Kindern an diesem Tag regelrecht herbeigesehnt.

 

Wir wünschen Ihnen allen ein gesundes, glückliches und friedvolles Jahr 2019.

 

Winterliche Grüße

von den Erzieherinnen und Servicekräften der Kita Baruth/Mark

Wir fahren heute nach Berlin...

(20.12.2011)

 

 

So starteten am 1. Dezember unsere Schulanfänger und die 2.
Klasse aus der Grundschule ins Atze Musiktheater. Das Theaterstück „Das SAMS“
stand ab 10.30 auf dem Programm.

Aber vorher heißt es, erst mal durch eine große Kinderschar
drängeln, Jacken ausziehen, Toilettenbesuch und warten bis wir in den
Theatersaal gelassen werden. Ach so, und immer bei der Gruppe bleiben!

Die Entschädigung für ein bisschen Lärm und Gedränge im
Foyer, wir sitzen in der ersten Reihe, juhu!! So nah an der Bühne und
den Darstellern zu sein, hat noch mal einen besonderen Kick.

Wer oder was ist das Sams eigentlich? Hier die Kurzgeschichte:
“Bruno Taschenbier führt ein geordnetes Kleinstadtleben. Der schüchterne
Schirmkonstrukteur wird sowohl von seinem Chef, als auch von seiner
Vermieterin, Frau Rotkohl, gepiesackt. Aber an einem Samstag tritt das Sams,
ein merkwürdiges kleines Wesen mit einer Rüsselnase und roten Haaren in das
Leben von Herrn Taschenbier. Das Sams könnte gegensätzlicher nicht sein: Es ist
frech und chaotisch und stürzt das geordnete Leben von Herrn Taschenbier ins
blanke Chaos. Und als Herr Taschenbier entdeckt, dass er sich mit Hilfe der
Wunschpunkte des Sams' alle Wünsche erfüllen kann, verändert sich sein Leben
schlagartig...

Unsere Kinder konnten zum Schluss mit Herrn Taschenbier noch
sprechen und ihm die Hand schütteln.

Auch musste er die Frage beantworten: „Wo ist jetzt das
Sams?“

Also wundert Euch nicht, wenn vielleicht ein Kind am Samstag
nach dem Sams sucht!

Unsere Vorschulkinder und die 2. Klasse genossen einen
schönen gemeinsamen Theaterbesuch und freuen sich auf den Nächsten. Wir können
einen Besuch ins Atze Theater nur empfehlen, vielleicht  als Weihnachtsgeschenk?

 

In diesem Sinne wünschen wir allen Kindern, Eltern und Ihren
Angehörigen ein friedliches, besinnliches Weihnachtsfest, einen fleißigen
Weihnachtsmann und einen guten Rutsch ins Jahr 2012.

                                                                                                               

                                                                                                                                  Kita
Bussibär

 

                                                                                     

 

Foto zur Meldung: Wir fahren heute nach Berlin...
Foto: Wir fahren heute nach Berlin...

Theater "Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt"

(22.08.2011)

Feuer in der Kita Baruth ???

Nein! Aber warum kommt dann das Feuerwehrauto mit Blaulicht und Sirene? Machen wir wieder eine Feuerübung?

Damit und mit dem Brandschutz kennen wir uns ja ziemlich gut aus. Aber bitte nicht jetzt! In ein paar Minuten wollen wir doch auf der Bühne stehen und unseren Gästen unser Theaterstück „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ vorführen!!!


Es ist schon beachtlich, was unsere Feuerwehrleute in Baruth in ihren Einsätzen leisten. Darüber wissen wir viel, denn wir haben uns sehr lange mit dem Themen Feuerwehr und Brandschutz beschäftigt. Im letzten Kita-Jahr war die FFW aus Baruth öfter bei uns im Kindergarten „Bussi Bär“.

Heute
dauerte es schon ein Weilchen, bis wir verstanden, dass die Feuerwehrleute mal nicht im Einsatz waren. Sie wollten ganz einfach nur unsere Theatervorführung sehen.

Foto zur Meldung: Theater "Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt"
Foto: Theater "Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt"

Einmal auf dem Rücken von Dolores und Julius

(20.05.2011)

Da alle Kinder im vorigen Jahr vom Reiten auf dem Pferd Dolores so begeistert waren, hat sich Frau Bölitz noch mal angeboten ,mit ihren Pferden zu kommen.

Am Donnerstag 12.05.2011 war es endlich soweit. Am Vortag schauten wir noch besorgt auf den Wetterbericht, aber das Wetter spielte mit.

Pünktlich um 9.30 Uhr waren die Pferde Dolores und Julius mit Herrn und Frau Bölitz vor der Kita und warteten im nahen Wald auf uns. Die Kinder waren begeistert. Die meisten wollten auf den Haflinger Julius reiten.  Viele nutzten auch die Chance, abwechselnd auf beiden Pferden hoch zu Ross zu sitzen. Manches Kind machte die erste Erfahrung mit einem Pferderücken . Fast alle Kinder trauten sich zu, auf ein Pferd zu steigen. Wen der Mut verließ, streichelt es oder schaute einfach nur zu.

 

Vielen lieben Dank an Herrn und Frau Bölitz und natürlich auch an die beiden Pferde Dolores und Julius, für dieses tolle Erlebnis.

 

 

Kita Bussibär

 

 

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Einmal auf dem Rücken von Dolores und Julius
Foto: Einmal auf dem Rücken von Dolores und Julius

Wo ist bloß der Osterhase?

(06.05.2011)

 

 

Schon seit vielen Tagen spürte man die Aufregung der Kinder in unserer Kita – Ostern kam immer näher.

Mit Liedern, Basteleien, Spielen waren wir alle bereits darauf eingestimmt. Eines Tages herrschte besonders große Aufregung: Was war denn nur los?

Unsere Kleinsten aus der Krippe waren doch tatsächlich auf unserem Spielplatz fündig geworden! Viele bunte Eier und Schokotiere wurden von ihnen gefunden. Und auch bei der Osterwanderung der Schule, zu der unsere diesjährigen Schulanfänger eingeladen waren, wurden Spuren vom Osterhasen entdeckt...

Der Osterhase ist also tatsächlich schon unterwegs!

Gleich am nächsten Tag machten sich alle Kitakinder auf die Suche – unser Weg führte uns weg von der Kita in den Wald bis zu einer schönen großen Lichtung. Immer wieder gab es Spuren aus kleinen Schokoeiern, lecker!

Und schließlich fanden die Kinder auch noch zwei große Körbe, gefüllt mit weiteren Leckereien, wie bunte gekochte Eier, Schokolade und sogar einen kleinen Brief mit Grüßen vom Osterhasen persönlich! Die Eier haben wir natürlich gleich bei unserem mitgebrachten Picknick gepellt und verspeist - zusammen mit unseren selbstgebackenen Kuchen. Bei herrlichstem Sonnenschein hat das einen Riesenspaß gemacht!

Da wir ja wissen, dass der Osterhase immer seine fleißigen Heinzelmännchen hat, die ihn tatkräftig unterstützen, möchten wir uns auf diesem Wege noch mal ganz, ganz herzlich bei Herrn Löffler und dem Kleintierzüchterverein Baruth für ihre großzügige Eierspende bedanken!

Die Kinder & Erzieherinnen der Kita Bussi Bär

 

 

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Wo ist bloß der Osterhase?
Foto: Wo ist bloß der Osterhase?

Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt – Runde 2 und 3

(11.04.2011)

Unsere Baruther Feuerwehr ist nicht zu toppen.

Eine Brandschutzbelehrung der ausführlichen Art ermöglichte uns Andreas Schönherr. Allen Erziehern zeigte er detailliert und anschaulich, die zu nutzenden Fluchtwege außerhalb- und innerhalb  der Kita, sowie viele aufs Haus  bezogenen brandschutztechnischen Hinweise. Dafür ein dickes Dankeschön!

Am 1. April folgte ein Brandschutztag für unsere Kinder. Die Feuerwehrmänner bewiesen in ihrer Vorbereitung und Durchführung, dass sie den Nerv der Jungen und Mädchen trafen. Diese durchliefen in Gruppen theoretische und praxisbezogene Stationen. Das „brennende Haus“, der Umgang mit verschiedenen Streichhölzern, die geordneten Schläuche in der Feuerwehr usw. waren beeindruckend. Dabei durchlebten alle Kinder starke innere Eindrücke.

Den Feuerwehrmännern, die uns dieses Erlebnis ermöglichten, sagen wir „DANKE“. Dass sie für dieses Event einen Tag ihres Urlaubes opferten, rechnen wir ihnen hoch an.

Die Zusammenarbeit zwischen der Baruther FW und der Kita empfinden wir als sehr kooperativ. Vielleicht sichern wir so ihren Nachwuchs ein bisschen.

                                                                                                                    Die Kinder und Erzieher der

                                                                                                                        Kita Bussibär

Foto zur Meldung: Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt – Runde 2 und 3
Foto: Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt – Runde 2 und 3

Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt!

(02.03.2011)

 

Mit dem Thema Feuerwehr werden sich die Sprösslinge unserer Kita in den nächsten Wochen beschäftigen. Um dieses Projekt durchführen zu können, begleitet uns Andreas Schönherr von der Baruther Feuerwehr. Seine professionelle Hilfe kam uns bei der Auftaktveranstaltung am 16. 02.11 zu gute. Mit Blaulicht kam die echte „Feuerwehr“ in unsere Einrichtung. Die Feuerwehrmänner zeigten unseren Kindern wie das Wasser aus dem Auto gepumpt wird. Aber auch, dass ein großer Druck entsteht.

Wusstet Ihr, dass in so einen Tank  4000 Liter Wasser passen?

Weiter ging es zur brennenden Feuerschale. Die richtige Anwendung der verschiedenen Feuerlöscher interessierte nicht nur die Jungen und Mädchen. Die Erzieherinnen beobachteten jeden Handgriff. Danach mussten sich alle ausprobieren. Beim Bewältigen der Aufgabe strahlten uns alle Kinder an.

Alina Spiegel, eine unserer Jüngsten, aktivierte ihr Gedächtnis beim Abholen. Zu Herrn Schmiedecke, der jetzt nur Papa war, rief sie: „Guck mal, da ist der Mann von der Feuerwehr!“ Wir hoffen, dass es für die Kinder ein nachhaltiges Erlebnis bleibt.

Übrigens probt unsere Theatergruppe zum gleichen Thema. Aber mehr verraten wir beim nächsten Mal!

 

Foto zur Meldung: Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt!
Foto: Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt!

Trommlerfest im Hort

(16.12.2010)

 

 

Am Freitagnachmittag (12.11.2010) waren unsere Vorschulkinder zum Trommlerfest - mit einem afrikanischen Trommler - in den Hort eingeladen.

Mit Vorfreude und großer Spannung sahen wir dem Ereignis entgegen.

Nach etwas Warten - der Trommler steckte im Stau - war es endlich soweit.

Das Warten hatte sich gelohnt.

Er hatte viele Trommeln bereitgestellt und brachte uns alle damit in Stimmung.

Jeder der Lust hatte, konnte gemeinsam mit ihm trommeln. Aber auch die anderen Gäste wurden von ihm zu rhythmischen Übungen angeleitet.

Zum Schluss hat er mit unseren Vorschulkindern noch eine Extrarunde getrommelt. Das war super!

Es war ein wunderschöner und auch lehrreicher Nachmittag.

Herzlichen Dank noch mal an den Hort für die Einladung.

 

Kita Bussibär Baruth

 

Foto zur Meldung: Trommlerfest im Hort
Foto: Trommlerfest im Hort

Still und heimlich, mitten in der Nacht...

(16.12.2010)

...längst haben auch die Kleinsten in unserem Haus das Lied von der ersten

Schneeflocke gesungen. Staunend und mit leuchtenden Augen standen die Kinder am Fenster und schauten in den Himmel. „Es schneit!“, riefen sie immer wieder. „Es schneit!“

Nun sind wir also mitten im Advent. Auf dem Baruther Weihnachtsmarkt luden wir alle Kinder und Erwachsene zu Stockbrot und Punsch am Lagerfeuer ein. Es war ein schöner Nachmittag bei tollem Winterwetter. Unsere Kindergartenräume sind festlich geschmückt und auf dem Tisch stehen ganz besondere Kerzen. Diese sind batteriebetrieben und wurden uns von Heidi Haase geschenkt. An dieser Stelle sagen wir noch einmal Dankeschön.

Durch`s ganze Haus zog schon der Plätzchenduft, denn die Großen waren bereits in der Weihnachtsbäckerei tätig.

Vor uns liegt noch ein weiterer Höhepunkt im Advent: Unser Nikolausfeuer für alle Kinder und Eltern. Dies ist bereits zu einer schönen Tradition geworden. In diesem Jahr verbinden wir damit die Weihnachtsfeier für unsere Kinder. Eine der Überraschungen an diesem Tag wird der „Frettchenzirkus“ sein, der uns am Nachmittag besucht. Danach entzünden wir das Feuer und freuen uns auf ein gemütliches Beisammensein. Um solche Feste zu organisieren, bedarf es vieler helfender Hände. So geht unser Dank auch in diesem Jahr an die Baruther Feuerwehr, vertreten durch Andreas Schönherr, der uns mit Rat und Tat zur Seite steht.

Wir freuen uns auf Weihnachten und wünschen allen Familien ein friedliches Fest und ein gesundes Jahr 2011!  

Der Kindergarten Baruth

Foto zur Meldung: Still und heimlich, mitten in der Nacht...
Foto: Still und heimlich, mitten in der Nacht...

Die Aquarienwelt entdecken

(01.12.2010)
Durch simples Beobachten von Fischen im Aquarium entstehen lehrreiche und spannende Fragen.
So fragen sich Kinder zum Beispiel:
Was fressen Fische? Brauchen Fische Luft zum Atmen? Wie kriegen sie Kinder? Wie funktioniert ein Aquarium?
Dank Herrn Schumann von der Baruther Grundschule, haben wir in unserer Kita jetzt ein eigenes Aquarium. Nun können alle Kinder täglich einen Einblick in die faszinierende Unterwasserwelt der Zierfische bekommen.
Wissenschaftlich ist es erwiesen, dass ein Aquarium beruhigt. Andererseits können Aquarien zu Gesprächen anregen.
Und vor einem Aquarium kommt selten Langeweile auf.
Unsere Kinder beobachten interessiert das Leben hinter Glas, lernen fortwährend etwas neues über die vielfältige Wasserwelt.
Zur Zeit wohnen in unserem Aquarium Guppys und Platys. Uns fehlt noch ein sogenannter "Fensterputzer", ein Saugwels.
Wenn jemand ganz viele davon hat, kann er sich gern bei uns melden.
Wir hoffen auf viel Nachwuchs, danken Herrn Schumann für die Bereicherung und freuen uns auf eine schöne Zeit mit unseren "Wassertieren".
 
                                                                                                             Kita Baruth
 

Foto zur Meldung: Die Aquarienwelt entdecken
Foto: Die Aquarienwelt entdecken